Lesen Sie auch unsere Artikel in anderen Sprachen

EnglischSpanisch


16/11/2017
Pläne der Wohnung und Schlüssel

Der Immobilienerwerb in Spanien

Im Folgenden befassen wir uns mit einigen wichtigen Fragen rund um den Immobilienerwerb in Spanien. Dabei zeigen wir auch Unterschiede zum deutschen Immobilienrecht auf. Das deutsche Immobilienrecht unterscheidet sich zwar nicht grundlegend vom spanischen. Allerdings hat der spanische Notar nicht so umfassende Überprüfungs- und Hinweispflichten wie sein deutscher Kollege. Spanien verfügt insgesamt über ein ausführlich gesetzlich geregeltes und sicheres Immobilienrecht, bei dessen Beachtung das Erwerbsrisiko nicht größer als in Deutschland. Die Unterschiede der beiden Rechtsarten haben indes zur Folge, dass der Käufer beim Immobilienerwerb in Spanien sehr viel mehr in Eigenverantwortung zu beachten hat, als der Käufer einer Immobilie in […]
13/09/2017
Bankangestellter zählt Geldscheine

Anzeigepflicht von Bargeld in Spanien

Ich weise meine Mandanten immer wieder sehr eindringlich darauf hin: Bei der Ein- oder Ausreise nach Spanien, egal ob in ein EU-Mitgliedsstaat oder ein Drittland, dürfen lediglich Barmittel im Werte von unter 10.000 Euro mitgeführt werden. Leider kümmern sich die wenigsten Mandanten um meine ausdrückliche Warnung und nehmen oft wesentlich mehr als den erlaubten Maximalbetrag mit. Sie denken, dass Bargeld von den Kontrollen nicht erfasst werden kann und sowieso sei Spanien ja Mitglied in der EU. Da könne man doch problemlos auch mal 15.000 oder mehr Euro in bar mitnehmen. Ihr Argument: Die EU-Verordnung 1889/2005 sieht lediglich für Reisende, die […]
06/07/2017

Plusvalia in Spanien: Was man tun muss, um zu seinem Recht zu kommen

Im März hatte ich an gleicher Stelle bereits ausführlich zur aktuellen Rechtsprechung betreffend der städtischen Wertzuwachssteuer (auf Spanisch: „Impuesto sobre el Incremento del Valor de los Terrenos de Naturaleza Urbana“, vereinfacht „Plusvalía municipal“ genannt) berichtet. Demnach ist die Plusvalía nicht nur rechtswidrig, sondern auch verfassungswidrig (also nichtig), wenn sie gegen den Verfassungsgrundsatz der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit verstößt. Dies ist immer dann der Fall wenn beim Verkauf einer Immobilie kein Gewinn für den Verkäufer entsteht. Bisher verlangten die Gemeinden eine Zahlung der gemeindlichen Wertzuwachssteuer bei jedem Eigentumsübergang. Also auch wenn der Verkäufer mit der Transaktion keinen Gewinn oder gar einen Verlust erzielte. […]
05/06/2017

Wahlen des neuen Aufsichtsrats und CEO von Consulegis

Elena Bello Cárdenes, Rechtsanwältin der Kanzlei Dr. Frühbeck Abogados SLP, wurde für die kommenden vier Jahre in den Aufsichtsrat des internationalen Rechtsanwälte-Netzwerkes Consulegis gewählt. Die Wahl erfolgte auf der Jahreshauptversammlung von Consulegis, die vom 11. bis 14. Mai während der Frühjahrskonferenz in Amsterdam abgehalten wurde. Die 45-jährige Anwältin ist damit auch das erste Aufsichtsratsmitglied des Netzwerkes, das aus Spanien kommt. Darüber hinaus wurde die Französin Caroline Chetrit zur hauptamtlichen Geschäftsführerin von Consulegis gewählt. CONSULEGIS ist ein internationales Netzwerk unabhängiger Anwaltskanzleien, Unternehmensjuristen und ähnlicher professioneller Berater. Das Netzwerk will seinen Mitgliedern internationale juristische Ressourcen zugänglich machen und setzt dabei auf Professionalität, […]
22/05/2017

AENOR ermöglicht Zertifizierung von Programmen zur Verhütung von Straftaten

Nach der Reform des Código Penal im Jahr 2010, im Zuge derer die strafrechtliche Verantwortlichkeit juristischer Personen eingeführt wurde, und der Reform im Jahr 2015, bei der im Artikel 31 bis die grundlegenden Voraussetzungen festgelegt wurden, um Unternehmen durch die Einführung eines Compliance-Programms von ihrer Haftung freizustellen, genehmigte die Spanische Gesellschaft für Standardisierung und Zertifizierung (AENOR) dieses Jahr den spanischen Normentwurf (UNE-ISO) UNE 19601 „strafrechtliche Compliance-Management-Systeme“. Mit dieser Norm wird im Vergleich zur umfassenderen und allgemeineren ISO 19600 „Compliance-Management-Systeme“, die als Grundlage für die neue Norm dient, einen Schritt weiter gegangen. Die aktuelle Norm bezieht sich ganz konkret auf strafrechtliche […]